«Äs Wanderparädyys wo synesglyychä siocht»

Wandervorschläge

von unserem Wanderleiter Peter Gasser
Turren-Breitenfeld-Schönbüel
  Zeit: 1.5h
  Länge:
  Auf/Abstieg: 480m T2

Der Weg führt von der Bergstation leicht abwärts zur Strasse Richtung Breitenfeld, Schönbüel. Wer es gemütlich will, folgt dieser Strasse in angenehmer Steigung. Der signalisierte Bergweg vom Turren nach Schönbüel ist etwas steiler, dafür kürzer.

Rothorn-Schönbüel
  Zeit: 2h
  Länge: 5.8km
  Auf/Abstieg: 326m/581m T3

Das Brienzer Rothorn ist ein atemberaubender Aussichtspunkt und dient als Start dieser einmaligen Höhenwanderung. Diese führt dem Wegweiser Schönbüel in östlicher Richtung auf dem Grat entlang. Der Bergwanderweg ist abwechslungsreich mit Ab- und Aufstiegen, dabei öffnen sich immer wieder neue Einblicke in Täler und Seen. Mit etwas Glück erblicken wir auf diesem Weg auch Steinböcke, Gämsen oder Adler die dieses Habitat schätzen. Nach dem Bergmandli sieht man bereits unser Bärghuis, das zum Verweilen und Geniessen einlädt.

Kaiserstuhl-Schönbüel
  Zeit: 4.5h
  Länge: 12km
  Auf/Abstieg: 1500m/150m T3

Von Bahnhof/Restaurant Kaiserstuhl dem See entlang (westlich) führt uns der Weg vorbei am Bürgler Chappeli hinauf auf die Alp Emmetti. Weiter nach Südwesten führt ein Wanderweg nach Gerischwendi über die Strasse zum Eschligrad und weiter zur Feldmoosalp hinauf. Geniessen Sie den wunderschönen Ausblick über das Sarneraatal und die Vielfalt der Alpenflora. Weiter südlich gelangt man zum Aussichtspunkt Sädel. Nach diesem führt der Weg westlich dem Grad entlang zur Rückenegg. Bereits von hier erblickt man unser Bärghuis, das über den letzten Aufstieg zum Biet mit dem anschliessenden Abstieg gut zu erreichen ist.

Langis-Schönbüel
  Zeit: 6h
  Länge: 18.3km
  Auf/Abstieg: 1140m/575m T2

Ausgangspunkt ist der Parkplatz Langis, von da an geht es südlich der Strasse entlang Richtung Glaubenbergpass. Vor der Passhöhe zweigt links eine Strasse ab, nun folgen wir dem Wegweiser Obwaldner Höhenweg Nr. 57 der uns über Trogenegg zum Sattelpass führt. Weiter südlich dem Weg entlang erreichen wir via Loo und Ror den Glaubenbielenpass. Links Sarneraatal und rechts Sörenberg flankieren uns den Weg über die Jänzimatt. Vorbei an der Rossflue und Mänli erreichen wir das Biet, von welchem wir das Berghuis Schönbüel erblicken und einkehren.

Brünig-Schönbüel
  Zeit: 3.5h
  Länge: 7.5km
  Auf/Abstieg: 1090m/80m T3

Beim Bahnhof Brünig geht’s nach Süden der Strasse entlang um die Rechtskurve. Nach dieser zweigt rechts der Wanderweg ab mit dem Wegweiser Richtung Schönbüel hinauf. Weiter Richtung Westen durch den Wald. Weiter vorne verzweigt sich der Weg bei den Hütten im Wiler Vorsass. Rechts über das Wilerhorn/Gummä steil, oder links weiter Richtung Schönbüel. Bei diesem Aufstieg ist der Ausblick über Brienzer- und Thunersee ein Genuss. Auf dem Grad angekommen führt der Weg am Bergmandli vorbei zu unserem Bärghuis.

Fluonalp-Schönbüel
  Zeit: 2h
  Länge: 4.5km
  Auf/Abstieg: 550m/120m T3

Von der bekannten Fluonap führt der Wanderweg südlich nach Dundelegg. Von da an geniessen wir die schon bis anhin wunderbare Aussicht auf Titlis und andere Obwaldner Berge. Weiter über den Grad hinauf zur Rückenegg sehen wir die imposanten Berner Alpengipfel. Nach dem Mänli erreichen wir das Biet und sehen unser Bärghuis. Ein Abstecher auf die Höch Gumme lohnt sich, nur schon wegen der Aussicht auf Brienzersee und Sörenberg.

Reservieren